Pferdetherapiepraxis

20
Se
Lymphdrainage
20.09.2019 23:50

Bei uns Menschen ist es selbstverständlich, dass nach z.B. Verletzungen, Entzündungen eine Lymphdrainage durchgeführt wird, dies ist sogar Kassenleistung. Warum wird sie bei unseren Pferden so oft vergessen?

Das Lymphsystem ist dem Blutkreislaufsystem parallel geschaltet. Die Lymphe hat eine sehr wichtige Transportfunktion für den Pferdekörper. Sie fliesst letztendlich in das herznahe Venensystem des Pferdes. Das Lymphsystem des Pferdes wird auch von der Huf- und Fesselgelenkspumpe unterstützt. 

Der Vorteil bei den Pferden (im Gegensatz zu uns Menschen) liegt darin, dass die Unterhaut des Pferdes recht dünn ist, weshalb man mit der Lymphdrainage sehr gut an die oberflächlichen und tiefen Lymphsammelgefässe “heran” kommt. 

Indikation (Auszug):



 

  • angelaufene Beine 
  • Sehnenerkrankungen / Fesselträgererkrankungen

 

 

  • chronische Phlegmone

  • Hufrehe

  • nach Kolik-OP

 

Nach einer erfolgten Lymphdrainage bekommt der Pferdebesitzer die Durchführung des “Lymphputzen” mit auf den Weg um sein Pferd täglich im Lymphabfluss zu unterstützen.

Kommentare